Industrie 4.0-Tag Baden-Württemberg der IHK mit ahc-Gründerin Sophia Hatzelmann auf dem Podium

Die Schlagworte „Menschen, Maschinen, Mehrwerte“ bestimmen die diesjährige Veranstaltung am 20. Februar in Stuttgart. Die IHK betont in Ihrer Einladung: „Industrie 4.0“ ist kein Selbstzweck. Im Mittelpunkt der Entwicklungen steht der Mensch. Maschinen smart zu machen, zu vernetzen und damit Produktionsabläufe zu optimieren aber auch innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, schafft Mehrwerte.“ Auch dieses Jahr beleuchten wieder viele Experten die unterschiedlichen Aspekte von Industrie 4.0., unter anderem wurde die ahc-Gründerin Sophia Hatzelmann für die Podiumsdiskussion geladen. Sie kennt die vielen Herausforderungen, denen sich gerade mittelständischen Unternehmen bei der Digitalisierung stellen müssen und gibt ihre Erfahrung zum Thema „Engpassfaktor IT-Fachkräfte – Lösungsansätze für KMUs“ weiter. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung bei der IHK Stuttgart ist erforderlich. Weitere Infos und den Programmflyer finden Sie unter:

https://www.stuttgart.ihk24.de/Fuer-Unternehmen/innovation/digitale-wirtschaft/digitale-transformation/industrie-4-0-tag_2018/3925378

https://ausgabe.vstdbv3.ihk.de/vstdbv3/download?secid=%7B3DES%7DE186BEC2983E6AF1

Fotoquelle: Foto: Levetzow, Copyright: CAU